Neuer Jugend- und Dorftreff geplant Was es mit der Idee vom "Merzener Dorfcampus" auf sich hat

20.11.2019

Merzen. Sanierung? Teilabriss? Neubau? Noch ist unklar, wie es am Grundschulstandort Merzen weitergeht. Eine Machbarkeitsstudie soll klären, ob das Gebäude für das pädagogische Konzept geeignet ist. Ein erstes Ergebnis gibt es schon, und mit dem „Merzener Dorfcampus“ macht ein neuer Begriff die Runde im Ort.

 

Worum es geht: Die Grundschule Merzen, die aus einem in den 1970er-Jahren errichteten und Mitte der 1990er-Jahre aufgestockten Gebäude und der früheren Orientierungsstufe, dessen ältester Teil aus den 1950er-Jahren stammt, besteht, muss energetisch modernisiert werden, Mängel bei Brand- und Blitzschutz sind zu beheben. Betroffen ist auch das in einem Seitenflügel der O-Stufe und im früheren Gemeindebüro untergebrachte Jugendhaus. Eine bedarfsgerechte Jugendarbeit sei hier, so die Samtgemeindeverwaltung, nicht mehr möglich, weil Räume im Obergeschoss aus Brandschutzgründen nicht mehr nutzbar sind. Die Folge: Einige Angebote könnten nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr stattfinden.  

 

Weiter auf NOZ ...
https://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-neuenkirchen/artikel/1938963/was-es-mit-der-idee-vom-merzener-dorfcampus-auf-sich-hat#loginSuccess

 

 

Foto: Das Gebäude der früheren Orientierungsstufe Merzen nutzen die Grundschule und viele Vereine. Rechts im Bild ist das Jugendhaus zu sehen. Inzwischen steht nach einer Untersuchung fest, dass eine Sanierung des Gebäudekomplexes unwirtschaftlich wäre. Foto: Christian Geers/Archiv

 
 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

13.12.2019
 
17.12.2019
 
18.12.2019